Hunger nach Frieden

Als ich die Hausaufgabe bekam, etwas über den Alltag in Syrien zu schreiben, hatte ich gedacht,  dass es für mich sehr einfach würde. Ich bin hier nach Deutschland direkt aus Syrien vor nur einem Monat gekommen. Ich soll über den Alltag der Syrer spontan sprechen, aber um ehrlich zu sein, das war für mich schwieriger, als ich gedacht hatte. Im Internet habe ich viel gesurft, und mein Facebookkonto habe ich auch geöffnet. Ich hatte keine bestimmte Idee. Viele Geschichten, fröhliche und  traurige gab es. Worüber soll ich schreiben? Das war die Frage.Darf ich über die politische Situation sprechen? Nein, viele Leute haben darüber bereits gesprochen, das war sinnlos.

Während der notwendigen Flucht aus Syrien sind die Erinnerungen mit ausgewandert. Ich anerkenne, dass viele nette Menschen Mitleid mit mir empfinden. Aber das Gefühl der Barmherzigkeit macht mich manchmal krank. Deshalb habe ich beschlossen, Musik auszuwählen, denn Musik kann Gefühle und Erinnerungen direkter und ehrlicher ausdrücken. Trotz der fremden Sprache könnten die Melodien Euch vielleicht in die Alltagsrealität der Syrer versetzen.

Zu jedem Link werde ich Angaben und eine kurze Übersetzung beifügen.

https://www.youtube.com/watch?v=VMQASWU79QY

https://www.youtube.com/watch?v=satgbZHF450

Lina Schamamian ist eine wunderbare Sängerin. Sie hat dieses Lied vor dem Krieg veröffentlicht, aber die wunderschöne Botschaft ist zeitlos gültig. Sie beschreibt mein Heimatland mit seiner Hauptstadt Damaskus als ein schönes Mädchen, das auf Arabisch Scham heißt. Übrigens bezeichnet Scham in Hocharabisch die Region Syrien, Libanon, Irak, Jordan, Palästina. Sie sagt, dass dieses Mädchen zugleich jung, alt und ewig sei. Lina verliebt sich in diese Stadt. Die Steine in Damaskus haben sich mit dem syrischen Jasmin vereint, und die Ergebnisse waren syrische Blumen, die man  Gouri nennt.

“In dieser Stadt ist alles schön, die Moscheen, die Kirchen, der Weihrauch, die Stimmen Asaan aus den Moscheen, und die Seelen in Scham, die sich sich während des Glockenläutens erholen. Mein Scham, du bist  zugleich meine Tochter und Mutter, ich habe mit dir meine Kindheit verbracht, darf ich den Rest meines Lebens mit dir leben?”

https://www.youtube.com/watch?v=3cG6hM9ZlFM

Dies ist ein wunderbares Gedicht von unserem großen Dichter Nisar Kabani. Nisar Kabani stellt für uns nicht nur einen normalen Dichter dar, sondern geradezu einen Propheten. Er hat vor 30 Jahren über die Zukunft und die heutige Realität wie ein Prophet geschrieben. Er gilt als Prophet für die Liebe. Deshalb betrachten ihn viele Syrer und auch viele Araber als eine Ikone.

Hier singt eine berühmte Sängerin, Asala Nasri dieses Gedicht. Es lautet:

“Das ist Damaskus, das sind die Hand und das Weinglas, ich stamme aus Syrien, falls Sie mein Körper schneiden dürfen, damals flossen Trauben und Äpfel statt des Bluts.Hier sind meine Wurzeln, hier gibt es mein Herz und meine Sprache, warum soll ich noch mehr erklären, braucht die Liebe Erklärungen? Die Türme der Moscheen weinen, während sie mich umarmen, weil diese Türme wie die Bäume Seelen haben.Warum sieht die Arabische Nationalität wie eine Witwe aus, haben wir noch etwas statt der Trauer? Ich habe meine Gedichte auf meinem Rücken getragen, das war für mich zu schwer, wenn ich mich bald erhole oder sterbe, verliere ich alle meine Anstrengungen.”

https://www.youtube.com/watch?v=cUcPI4S_J0s

Ein gemeinsam berühmtes Lied in fast allen arabischen Ländern  heißt ,Mein Heimatland. In diesem Fall singen diese syrische Frauen in Schweden das ewige Lied “Mein Heimatland“.

“Darf ich dich gesund, sicher, glücklich und erfolgreich sehen? Ja, ich hoffe, dass wir uns bald begegnen.”


2 thoughts on “Hunger nach Frieden

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s